Boulevard der Stars

10785 Berlin, Potsdamer Platz


Der Boulevard der Stars in Berlin-Mitte wurde 2010 eingeweiht und wird bis heute immer weiter ausgebaut. Deshalb wird er auch gerne als "wachsendes Denkmal" bezeichnet. Hier, auf dem Pendant zu dem berühmten "Walk of fame" in Los Angeles, gibt es etwas ganz Besonderes zu sehen und zu entdecken: Größen der Filmgeschichte! In Form von den berühmten goldenen, in den Boden eingelassenen Sternen und (festhalten!) einer Projektion in Lebensgröße.


Anke Engelke, Götz George, Romy Schneider, Marlene Dietrich, Mario Adorf, ... u.v.m.

Es warten insgesamt 155 Stars und Sternchen darauf, auf dem Roten Teppich mit den Besuchern fotografiert zu werden. Man kann sich nämlich direkt neben den goldenen, in den Boden eingelassenen Sternen positionieren und dann, Dank eines Blickes durch die dort aufgestellten Kameras, ein Foto mit sich und dieser Berühmtheit schießen.

 

Klar, dass dieser "Boulevard der Stars" nicht mit dem echten "Walk of Fame" vergleichbar ist.

Aber die Idee ist ausgefallen, toll umgesetzt und gefällt uns deshalb wirklich sehr gut. :-)

 

Hinweis: Der "Boulevard der Stars" befindet sich auf dem Mittelstreifen einer großen Stadtstraße und ist deshalb (und weil erst größere Kinder mit der "Kameratechnik" etwas anfangen können) eher für einen Ausflug mit größeren Kindern geeignet.

 

Fazit:  Für Familien mit größeren Kindern ist es ein witziges Ausflugsziel der anderen Art bzw. ein Anlaufpunkt für einen kleinen Abstecher. Ergreift doch einfach die Gelegenheit und erzählt euren lieben Kleinen gleich etwas über Filmgeschichte und den einen oder anderen Star der Vergangenheit.

 

Update: Im August 2016 kamen vier neue Sterne dazu: Nun sind auch Iris Berben, Matthias Schweighöfer, Helge Schneider und Karl Heinz "Axel" Willschrei vertreten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0