Badesee Gernsheim

64579 Gernsheim, Auf der Hammeraue 1


Nachdem wir festgestellt hatten, dass am Rheinufer Gernsheim an Wochenenden und Feiertagen vor Ort Parkverbot besteht und uns der Weg vom Parkplatz bis zum Ufer mit zwei Kleinkindern durch die pralle Sonne zu weit war, planten wir kurzer Hand um.

Der Badesee Gernsheim ist nur wenige hundert Meter vom Rheinufer entfernt. Also parkten vorne an der Pfälzer Straße und nahmen den deutlich kürzeren Fußweg (ca. 5 Min.) bis zum Badesee Gernsheim auf uns. Auch dieser führte durch die pralle Sonne, war jedoch aufgrund der Kürze durchaus in Ordnung.



Ufer des Badesees Gernsheim

Während man den schnurgeraden Fußweg entlangläuft, kommt man an ein paar Schrebergärten vorbei und sieht auch bald zu seiner Rechten den See liegen. Noch ein paar Meter weiter und man erreicht den Sandstrand, von dem aus es langsam ins Wasser geht.

Diese Stelle ist gut geeignet für kleinere Kinder. An den anderen Ufern geht es allerdings steiler ins Wasser.

 

Hier gibt es eine große Liegewiese und einige schattige Plätzchen unter den Bäumen. Auf der Sandfläche gibt es ein fest installiertes Volleyballfeld.

 

Tipp: Nehmt dennoch einen Sonnenschirm oder eine Strandmuschel mit, so habt ihr euer Schattenplätzchen immer dabei und seid ganz frei in der Platzwahl.

Trotz des herrlichen Sommerwetters waren nicht allzu viele Badegäste dort. Vermutlich liegt das an der Wasserqualität, die etwas zu wünschen übrig lässt. Glücklicher Weise habe ich Kinder, deren Herz beim Anblick der vielen Wasserpflanzen und Steine aufgegangen ist. Wir haben also viel Zeit damit verbracht, diese Sachen zu untersuchen und zu sammeln, während das für andere Besucher vielleicht eher ein Grund ist, den See zu meiden.

Speisekarte Kiosk "Treff am Badesee"

Wir hatten unsere Picknickdecke dabei und es uns unter einem Baum in Ufernähe gemütlich gemacht. Die Kinder bauten eine Sand-(Matsch-)Burg und hatten großen Spaß.

 

Direkt am Sandstrand gibt es einen Kiosk mit Selbstbedienung und einigen Tischen, an denen man essen kann. Wir haben die Speisen nicht probiert, aber war ich gesehen habe, sah gut aus. :-) Die Preise waren auch völlig in Ordnung.

Zwei neue Spielgeräte stehen auch am Strand. Eines ist eine große Rutsche mit Aussichtsturm und das andere ein Klettergerüst. Leider liegen beide in der prallen Sonne.

 

In der Mitte des Sees gibt es zwei Schwimminseln, auf denen man auch entspannen kann.

 

Übrigens sind Hunde an der Leine erlaubt und dürfen sich im See auch erfischen. Sie sollten sich aber nicht dauerhaft im Badebereich aufhalten.


Mein Fazit:

Uns hat es sehr gut gefallen und wir kommen wieder. Dass das Wasser etwas trüb ist ist zwar schade, hat uns aber nicht den Spaß verdorben. Für uns ein schöner, kleine Badesee, der nicht zu überlaufen ist und alles für einen schönen Badeausflug mit Kindern bietet.