Tierpark Herborn

35745 Herborn, Im Beilsbach 16


Der ehemalige Vorgelpark Herborn hat sich in den letzten Jahren gemausert und wurde weiter ausgebaut. Nun ist er zwar noch immer auf dem gewohnten Areal zu finden, doch die Gehege wurden umgestaltet und um mehrere Tierarten erweitert.

Jetzt sind dort neben vielen Vogelarten u.a. auch Erdmännchen, Meerschweinchen, Muntjas und Reptilien in einem kleinen Vivarium anzutreffen. Insgesamt könnt ihr dort nun mehr als erstaunliche 90 verschiedene Tierarten bewundern.

 

Es ist ein etwa ein Hektar großer Park, in dem ihr je nach Lust und Laune zwischen 2 und 4 Stunden verbringen könnt.



Wir kamen gerade rechtzeitig zur Papageienfütterung und setzten uns auf eine der Holzbänke, von denen aus man die Fütterung unter freiem Himmel erleben kann. Jeder Papagei wurde uns namentlich vorgestellt und uns von seinen Besonderheiten und Charaktereigentschaften berichtet. Es wurde uns viel Wissen über die Vögel, ihre ursprüngliche Heimat und Lebensweise nahe gebracht, während wir den Aras beim Knacken ihrer frisch erhaltenen Walnüsse beobachten durften.

 

Toll ist, dass es sogar mehrmals täglich verschiedene, kommentierte Fütterungen gibt. So dass man nachmittags eigentlich immer die Gelegenheit dabei zu sein, wenn Äffchen, Papageien oder Erdmännchen gefüttert werden. Dazu erzählt ein Tierpfleger/eine Tierpflegerin ganz viel Wissenswertes über die jeweiligen Tiere und beantwortet die Fragen der Besucher.

 

Die Fütterungszeiten sind täglich:

  • 14:00 Uhr Lisztaffen
  • 15:00 Uhr Papageien
  • 16:00 Uhr Erdmännchen

Hunde sind im Park willkommen, kosten keinen Eintritt und finden im Park immer wieder Wasserschalen zum Trinken.


Zwei Spielplätze

 

 

Am Hinterausgang des Vivariums liegt versteckt ein Spielbereich für Babys und Kleinkinder. Hier gibt es eine Wippe, ein kleines Kletterhäuschen und einen Sandkasten mit Spielsachen.

 

Im Süden des Parks liegt der große Spielplatz "Südhangstraße", der allerdings nicht vom Park aus begehbar ist. Hier trennt ein Zaun den Tierpark vom Spielplatz, so dass ihr vor oder nach dem Tierparkbesuch die Straße am Eingang außen bergab laufen müsst, um von unten zum Spielplatz zu kommen.

Plant einfach davor oder am besten danach etwas Zeit ein, denn der zusätzliche Abstecher lohnt sich! Es ist ein toller Spielplatz, auf dem sich die Kinder vor der Heimfahrt nochmal richtig austoben können.


In der Mitte des Parks liegt das Erdmännchen Café für eine kleine Stärkung. Von einer kleinen Sonnenterrasse, am Südhang gelegen, hat man einen wunderschönen Ausblick ins Tal und kann hier in Ruhe ein Eis schlecken, eine Tasse Kaffe mit einem Stück Kuchen genießen oder sich mit kleinen Snacks wie Bockwurst & Pizza stärken. Die Preise sind überraschend fair bis günstig (Bockwurst mit Brötchen: 2,80€, Kuchenstück: 2,00€, Cappuccino 2,50€), was bei einem Tierpark nicht selbstverständlich ist!

 

Auf einem Rundweg erkundet man den Park, der erfrischend abwechslungsreich und liebevoll angelegt ist. Es gibt kleine und größere Brücken, Wasserläufe, Teiche und Seen. Beim Flamingogehege ist auch eine Rätselstation aufgebaut, bei der man viel über Bäume lernen kann.

In einem kleinen (wirklich seehr kleinen) Streichelgehege könnt ihr die Ziegen besuchen, füttern (Futter gibt´s am Futterautomaten) und streicheln. Auch ein paar Bürsten hängen parat, mit denen man die Ziegen verwöhnen darf.

 

Immer gibt es wieder Sitz- und Ruhemöglichkeiten und am Ein- und Ausgang auch einen kleinen Zooshop. Hier sind die Preise einem Zooshop entsprechend hoch und man zahlt schnell für ein 10cm-Plüschtier 8,00€ - 9,00€.

Toiletten findet ihr unterhalb des Erdmännchen Cafés. Hier gibt es auch ein Behinderten-WC und einen Wickelraum.

 

Der ganze Park ist zwar am Hang gelegen und die Wege gehen oft bergauf, dennoch ist er barrierefrei angelegt.

Öffnungszeiten:

  • März/April: täglich von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Mai - Sept.: täglich von 9.30 Uhr bis 19.00 Uhr
  • Okt. - Dez.: täglich von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Letzter Einlass: Eine Stunde vor Schließung

Eintrittspreise:

  • Kinder (ab 3 Jahren): 3,00€
  • Erwachsene (ab 16 Jahren): 6,00€
  • Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder): 16,00€
  • Hinweis: EC-Kartenzahlung möglich.

Website: www.vogelpark-herborn.de

 

Mein Fazit: Ein toller, eher kleiner (aber doch 1 Hektar großer) Park, dem man das Engagement der Betreiber und Mitarbeiter anmerkt. Alles ist sauber, liebevoll gestaltet und sehr kinder- und besucherfreundlich. Es ist ein familiäres Umfeld und man hat das Gefühl richtig nah dabei zu sein. Alle Mitarbeiter sind freundlich und beantworten gerne Fragen, man kommt schnell ins Gespräch. Die Tiere sehen gesund und glücklich aus und es wird offensichtlich gut für sie gesorgt. Einen Besuch kann ich nur empfehlen!