Felsenmeer

64686 Lautertal, Felsenmeer


Das Felsenmeer ist ein toller Ausflugsort für Groß und Klein!

Vorab sei angemerkt, dass hier das Hauptaugenmerk auf der Kletterei und dem Erkunden von Felsen und Wald gelegt werden muss. Kleine Kinder nimmt man deshalb am besten in Tragetuch, Kraxe, etc. mit. Für Kinderwagen ist das Gelände zu unwegsam.

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Felsenmeer zu besuchen: Man kann es - wie wir - von Norden her bergab erklimmen oder auch von Süden her kommend.

 

Die Adressen für die Parkplätze sind:

Nord-Parkplatz:

Süd-Parkplatz:

 

Wir entschieden uns also für den Parkplatz oberhalb und nach einer kleinen Spazierfahrt durch den Odenwald. Dann ging es auch schon los und wir machten uns auf den Weg weg vom Parkplatz in den Wald hinein. Bald trafen wir auf die ersten Felsen, die uns einen Vorgeschmack auf die beeindruckenden, natürlichen Steinformationen gaben, die bald darauf folgten.


Verständlicher Weise ist der Besuch des Felsenmeers erst für Kinder ab einem gewissen Alter bzw. einer gewissen Trittsicherheit geeignet. Ab etwa 5 Jahren kann man hier aber schon loslegen.

 

Für eine Stärkung bieten sich das Restaurant Ada´s Buka, mit afrikanisch-deutscher Küche und direkt am Nord-Parkplatz gelegen, oder der Kuralpe Kreuzhof an, der nach einem kurzen Fußmarsch (15-20 Min.) vom Nord-Parkplatz zu erreichen ist.

 

Mitten im Wald, nur ein paar Minuten Abstieg, wenn man von Norden kommt, erreicht man einen kleinen Kiosk. Hier kann man sich mit Kleinigkeiten stärken. Und im Angebot von "Manuelas Partyservice", der hier für die Verpflegung sorgt, stehen u.a. auch Kindergeburtstage.

 

Wer mehr über das Felsenmeer erfahren möchte, kann das Felsenmeer-Informationszentrum am Fuße des Felsenmeeres besuchen. Dort gibt es Führungen (auch speziell für Schulklassen) und das Café-Bistro "Koboldklause".

Wir haben es an unserem Besuch dort nicht besucht, haben es uns aber vorgenommen, wenn wir wiederkommen.

Ich bin ganz gespannt darauf, zu erfahren, wie sich die Entstehungsgeschichte mit den beiden Riesen historisch erklären lässt. ;-)

 

Tipp: Immer wieder gibt es tolle Felsenmeer-Erlebnistage wie "Das Felsenmeer in Flammen" oder Familien-Ralleys.

 

Öffnungszeiten Informationszentrum:

  • Nov.-März nur an Wochenenden von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • April-Okt. von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Preise:

  • Das Felsenmeer selbst ist kostenlos.
  • Parkgebühr: 5,-€ pro PKW (Gebühren tragen zur Instandhaltung der Infrastruktur des Felsenmeeres bei)

Website Felsenmeer: www.felsenmeer.org

Website Informationszentrum: www.felsenmeer-zentrum.de

 

Hinweis: Eltern mit Gefährten wie z.B. Kinderwagen starten am besten am Parkplatz Römersteine. Von dort aus kann man alles auf ebenen Wegen erreichen.

 

Fazit: Der Ausflug dorthin ist bis auf die Parkplatzgebühren völlig kostenfrei und Hunde dürfen an der Leine mitgeführt werden. Es macht großen Spaß, auf den Felsen zu herumzuklettern und umher zu toben. Wer in der Nähe ist sollte unbedingt vorbeischauen.

Eure Meinung

Du hast das Felsenmeer schon einmal besucht?

Wie hat es Dir gefallen?

Du kannst es hier verraten oder weitere Tipps für einen Besuch hinterlassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0