Flughafen Frankfurt am Main

60547 Frankfurt am Main


Einen Ausflug an den Flughafen?

Klingt erstmal seltsam. Aber warum denn nicht?

Für mich hat er zahlreiche Vorteile, denn man ist wetterunabhängig, bekommt jede Menge zu sehen und für die Kinder gibt viel zu entdecken.

 

Nachdem ich mich am Flughafen München ausgesprochen gut auskenne, da ich als Kind dort dauernd unterwegs war, stelle ich euch heute auch den Flughafen Frankfurt als Ausflugsziel vor.


Zuerst solltet ihr euch aber überlegen, wie ihr anreisen möchtet. Bedenkt bitte, dass das Parkticket für euer Auto im Parkhaus sehr hochpreisig ausfällt. Da bezahlt man locker schonmal 15€ aufwärts für ein paar Stunden. Eine Alternative ist es, etwas außerhalb zu parken und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie z.B. mit der S-Bahn oder dem Bus, die letzten Staitonen zu bewältigen.

 

Der erste große Unterschied zu einigen anderen mir bekannten Flughäfen ist, dass es keine öffentlich zugänglichen Spielflächen für Kinder gibt! Es verteilen sich zwar über den Flughafen insgesamt neun Spielflächen, also kleine Spielplätze, auf denen sich Kinder austoben können, jedoch befinden sich alle hinter den Sicherheitskontrollen, d.h. sie sind ausschließlich für Fluggäste gedacht. Als Besucher hat man also keine Chance, dort hinzukommen.

 

Übrigens gibt es in jedem Terminal auch eine Apotheke (man weiß ja nie) und auf dem Großteil der Toiletten Wickelmöglichkeiten. Kindgerechte Sanitäranlagen gibt es außerdem im Terminal 2 (neben McDonalds) und in Terminal 1 nahe Gate B 54, neben der Goethe Bar und am Gate B 11.

 

Natürlich darf auch ein schöner Blick auf das Vorfeld nicht fehlen, um die Flugzeuge und vielen anderen Fahrzeuge zu beobachten. Die Möglicheit dazu habt ihr natürlich dank großer Glasfronten an vielen verschiedenen Stellen des Flughafens.

Wenn ihr etwas Zeit habt und euren Besuch so richtig auskosten möchtet, dann geht unbedingt auch auf die Besucherterrasse. Eine Familienkarte kostet 12,-€ und von hier aus habt ihr die beste Aussicht auf das muntere Treiben bei der Abfertigung sowie den Starts und Landungen der Flugzeuge.

 

Was ihr unbedingt machen solltet, ist eine Fahrt mit der SkyLine. Diese Hochbahn verbindet Terminal 1 und 2 und gewährt euch während der kurzen aber schönen Fahrt über über Gleise von oben einen tollen Blick über das Flughafengelände. Die Fahrt selbst ist übrigens kostenfrei.


Kindergeburtstag am Flughafen

 

Mit 7,-€ pro Kind ist man dabei und kann einen unvergesslichen Geburtstag feiern.



Kombi-Tipp:

Verbindet euren Ausflug doch mit einem Besuch des Luftbrückendenkmals

und der schönen Aussicht auf die Start-/Landebahnen im Süden des Flughafens.


 

Website: www.frankfurt-airport.com/de/faszination-airport/kids---family.html

 

Fazit: Das Tolle an einem Ausflug zum Flughafen mit Kindern ist, dass man wirklich immer alles in der Nähe hat. Es ist nicht schlimm, etwas zu vergessen, denn alles kann man in unmittelbarer Nähe besorgen oder erledigen. Egal ob die Kleinen vom Hunger übermannt werden oder die Windeln ausgehen - am Flughafen kein Problem. Bedenkt aber, dass die Kosten deutlich höher sind.

Auch das Wetter kann einem egal sein. Und bei großen Flughäfen wurde immer an die kleinen Gäste und Besucher gedacht.

Leider sind dei hohen Parkgebühren in den Parkhäusern ein großer Wermutstropfen. Aber auch hier kann man etwas tricksen und z.B. in einer der umliegenden Gemeinden parken und ein paar Stationen mit der S-Bahn oder dem Linienbus zum Flughafen fahren.