Steinhuder Meer

31515 Wunstorf, Am Graben 3-4


Ich sage es Dir ...

Unseren Ausflug zum Steinhuder Meer hatten wir uns eindeutig anders vorgestellt. Das lag aber einzig und allein an unserer Orstunkenntnis und einer miesen Wetterlage. Aber nun mal ganz von vorne.

 

Unser erster Versuch, dem Steinhuder Meer, dem größten See in Nordwestdeutschland, einen Besuch abzustatten misslang aufgrund einer fehlenden Anfahrtsbeschreibung.

Wir folgten nämlich, ganz touri-like den Straßenschildern immer Richtung "Südufer". Diese Schilder wandelten sich allerdings ohne dass wir das Ufer auch nur am Horizont sehen konnten, in "Nordufer". Gut, sagten wir uns und folgten dem Weg durch den kleinen Ort Winzlar. Und noch einem Weglein und noch einem Weglein. Leider landeten wir jedes Mal an landwirtschaftlichen Wegen, an denen die Zufahrt für PKWs nicht gestattet ist. Brav hielten wir uns daran und kehrten irgendwann entnervt in unser Hotel zurück - ohne auch nur in die Nähe des Steinhuder Meeres gekommen zu sein.

 

Am nächsten Tag waren wir besser vorbereitet und nahmen die Anfahrt über Steinhude. Wie naheliegend. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hier fuhren wir ohne Umwege und gut ausgeschildert direkt bis zur Promenade. Dank des starken Regens waren wir zwar ganz allein, aber deshalb viel leider auch unser Ausflug buchstäblich ins Wasser.

Wir trippelten mit unseren Regenjacken und Schirmen einmal zusammen den Steg hinunter und ein kleines Stück an der Promenade entlang. Dann hatten wir und vor allem die Kinder die Nase voll.

 

Sogar den kleinen Spielplatz Ecke Neuer Winkel / Deichstraße konnten wir nicht genießen, da es einfach zu heftig regnete.

Einkehren kann man hier allerdings wunderbar und hat auch eine ziemlich große Auswahl. Immerhin ist hier bei schönem Wetter der Bär los.

Man kann Ruder- und Tretboot fahren und wer es traditionsreich liebt, kann mit einem sogenannten "Auswanderer", alten Ausflugsschiffen, hinübersetzen (ca. 8€ pro Fahrt für Erwachsene) und sich etwa 90 Minuten übers Wasser tragen lassen.

Es fährt alternativ auch ein Ausflugsschiff diese Route.

 

Tipp: Auf der Insel Wilhelmstein kann man aussteigen und sich eine kleine Führung durch die Festung gönnen. Es gibt auch einen kleine Imbiss vor Ort.

 

Übrigens ist das Steinhuder Meer nur ca. 1,5 Meter tief. Für mich als Mami schonmal irgendwie beruhigend, dass ich noch stehen könnte, wenn ich mit meinen Kindern dort am Wasser spiele.

Eure Meinung

Warst Du schon einmal am Steinhuder Meer?

Wie hat es Dir dort gefallen? Schreibe uns Deine Meinung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0