SEALIFE Speyer

67346 Speyer, Im Hafenbecken 5


Das Sea Life Speyer ist ein netter Ausflug, um im wahrsten Sinne des Wortes in abenteuerliche Unterwasserwelten abzutauchen. Es ist absolut familien- bzw. kindergerecht angelegt und man bekommt ausgesprochen gute und kindgerechte Erläuterungen zu den Meeresbewohnern und ihrem Lebensraum.

 

An der Kasse erhält man ein Rätselheft für kleine Oktonauten. Damit kann man die im ganzen Gebäude verteilten Stationen abgehen und nach der richtigen Lösung schöner und lehrreicher Rätsel einen Stempel im Heft einstempeln. Am Ende des Rundweges bekommen die Kleinen dann gegen Vorlage des Heftes und erfolgreicher Stempelsammlung an kleine Trophäe, wie z.B. eine Goldmedallie oder einen Ansteckbutton.


Man kann auch Kindergeburtstage im SeaLife Speyer feiern, bei denen die Kinder sich z.B. mit einer Schatzkarte auf die Suche nach einem Piratenschatz machen oder im privaten Partyraum eine Mottoparty feiern können.

 

Es gibt viele Fütterungen zu beobachen und täglich um 16.00 Uhr können Kinder sogar mitfüttern.

 

Hinweis: Leider haben wir bei unseren beiden Besuchen (2016 & 2017) das Außengehege mit den Wasserschildkröten "Emys Zuhause" nicht besuchen können. Vermutlich hat es nur in warmen Sommermonaten geöffnet.

 

Die Toiletten sind sauber und es gibt auf jeder auch einen fest installierten und praktischen Kindersitz. Außerdem ist in jeder Kabine ein Spender mit Desinfektionsmittel installiert.

 

Nachdem man das Erdgeschoss erkundet hat, geht es über eine Treppe in die nächste Etage. Ein Aufzug steht bereit, falls man die Treppen nicht gehen kann oder ein Gefährt dabei hat. Oben erwarten einen dann weitere wunderschöne Aquarien u.a. mit einer Riesenschildkröte und bunten Korallenriffs.

Am Ende des Rundgangs landet man automatisch in einem prall gefüllten Souveniershop. Das kann man so und so sehen - unsere Kinder bekommen wir aber auch verhältnismäßig gut durch solche Abteilungen "durchgeschleust".

 

Nun erreicht man ein kleines (Fastfood-)Restaurant, welches auch schnell über die Treppe am Eingang zu erreichen ist. Hier gibt es Standardsnacks. Bei unserem ersten Besuch haben wir dort gegessen und es war okay. Das zweite Mal sind wir aber lieber in die knapp 500m (Luftlinie) entfernte Altstadt gebummelt und kehrten dort im "Domhof" ein. Dort saßen wir im idyllischen Biergarten und haben sehr gut gegessen, während die Kinder über den hauseigenen Spielplatz tobten.


Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
  • An Feiertagen und in den Ferien: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr

Tipp: Das Parkleitsystem lotst einen übrigens zu Parkmöglichkeiten, die eine ganze Strecke vom Eingang des SeaLife entfernt sind. So ein kleiner Spaziergang am Rhein entlang ist zwar schön, aber nur bei gutem Wetter und wenn alle Beteiligten noch genug Geduld haben. Deshalb hier ein Geheimtipp: Es gibt auch Parkplätze direkt vor dem Gebäude (Im Hafenbecken). Diese sind ebenso kostenpflichtig (Tagesticket 3,-€) aber deutlich näher resp. nur einen Katzensprung entfernt.

 

Eintrittspreise:

  • Kinder unter 3 Jahren frei
  • zwischen 13,50€ (Kinder, 3-14 Jahre) und 16,50€ (Erwachsene)
  • Tipp: Sparen und online buchen!

Website: www.visitsealife.com/de/de/speyer

 

Fazit: Wir haben staunend die vielen Lebenwesen bewundert und uns über die vielen schönen Stationen gefreut, die das SeaLife Speyer kindgerecht angelegt hat. Die ganze Anlage ist zwar kleiner als erwartet, was aber dem Erlebnis keinen Abbruch tut. Allerdings ist es kein günstiger Ausflug. Wir haben im Mai 2017 für drei Erwachsene und zwei Kindergartenkinder knapp 62,-€ bezahlt.

Eure Meinung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0