Karls Erlebnis-Dorf Warnsdorf

23626 Ratekau, Fuchsbergstraße 4


In der kalten Jahreszeit hat es uns das erste mal in Karls Erlebnis-Dorf verschlagen. Es gibt im Bundesgebiet insgesamt sieben dieser "Dörfer", die nach dem gleichen Konzept arbeiten aber sich in einigen Attraktionen unterscheiden.

 

Nun haben wir also das Dörfchen in Warnsdorf, unweit von Lübeck, unter die Lupe genommen und ich kann schon vorweg sagen: Wir waren begeistert. :-)


Das Konzept von Karls Erlebnis-Dorf ist kurz gesagt: Freier Eintritt mit zahlreichen Spielmöglichkeiten für Kinder und gleichzeitig eine großflächige Vermarktung der Marke "Karls" mit zwar nicht ganz günstigen aber größtenteils hochwertigen Produkten.

 

Nachdem man auf dem großen, kostenfreien Parkplatz geparkt hat und die Straße zum Eingang des Erlebnis-Dorfes (auf einem Zebrastreifen) überquert hat wird man auf dem Vorplatz der großen Markthalle schon einladend begrüßt. Es gibt einen Spielbereich mit Klettergerüsten, einem Karussell sowie ein Wasserbecken, auf dem man Elektroboote (mit Münzwurf) fahren lassen kann. Außerdem werden regionale Produkte - in unserem Fall war noch Kürbiszeit - liebevoll arrangiert auf Holzwagen und Marktfahrzeugen präsentiert.

 

Als wir das Gebäude durch den riesigen Eingang betraten, musste ich erst einmal kurz durchatmen. Es begrüßt einen mit einem Schlag die bunte, glitzernde aber auch sehr beeindruckende "Karls-Welt". Der Besucher steht auch direkt mit dem Betreten vor einer gigantischen Sammlung an Kaffeekännchen, die die meterhohen Wände bis unter die Decke aufgereiht sind. Jetzt heißt es, sich einen Einkaufswagen oder ein Körbchen zu schnappen und ab in die wunderbare Welt von Karls.

Man bekommt hier fast alles. :-) Von der Postkarte bis zum großen Dekoobjekt ist hier alles dabei. Es gibt vor allem für Kinder viele Karls-Produkte, die mit dem erdbeerigen Bärchen-Maskottchen "Karl" verziehrt sind. Für Feinschmecker sind besonders die hausgemachten Marmeladen und viele, viele weitere kulinarischen Köstlichkeiten ein Genuss.




Während man durch die vielfältige Einkaufwelt schlendert, kommt man auch an den Manufakturen vorbei. Wir konnten live dabei zusehen, wie Bonbons hergestellt wurden. Das ist nicht nur spannend sondern auch besonders lecker, denn Probieren ist ausdrücklich erlaubt! Auch bei der Marmeladenmanufaktur kann man die einzelnen Verarbeitungsschritte beobachten und die verschiedensten Marmeladen mit tollen Geschmacksrichtungen kosten.

 

Am Ende erwartet einen - kurz bevor es hinaus in den Außenbereich geht - ein Selbstbedienungsrestaurant. Die Gerichte kann man sich auch einen großen Angebot selbst zusammenstellen und bezahlt seine Speisen in Gramm an der Kasse. Das finde ich übrigens gerade für Kinder toll! :-)

 

Neben dem großen Essbereich mit Tischen und Stühlen befindet sich dann praktischer Weise der Indoorspielplatz. Eltern können hier also in Ruhe essen, Kaffee und Kuchen genießen oder ein wenig verschnauffen, während die Kinder durch das gut gepolsterte Spieleland flitzen. Bei unserem Besuch war alles ausgesprochen sauber und der Indoorspielplatz sehr gut mit Netzen, Matten, etc. abgesichert.

 

Die Toiletten, die sich im Untergeschoss befinden, waren ebenfalls sehr sauber. Man wird gebeten, 50 Cent zu bezahlen, was ich fair finde. Ich habe mich zufällig sehr nett mit der Toilettenfrau unterhalten die nicht nur sehr motviert ihren Job machte, sondern auch unheimlich sympathisch war.

 

Es gibt extra Toilettenräume für Kinder inkl. Wickelmöglichkeit. Hier ist alles für die kleinen Besucher ausgelegt. Super! Da freut sich die Mama, dass die Kinder auch einmal selbst an die Seife kommen, weil sie auf Kinderhöhe angebracht ist! ;-)

 

Tipp: An der Kundeninformation gibt es Armbändchen für Kinder, auf welche man die Kontaktdaten der Eltern schreiben kann. Falls man sich doch mal aus den Augen verliert, ist dies eine tolle Möglichkeit, sich schnell und einfach wiederzufinden.

 

Öffnungszeiten:

  • Täglich von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
  • auch sonntags geöffnet
  • Hunde sind willkommen

Preise:

  • Eintritt frei
  • Einige (wenige) Attraktionen mit Münzwurf oder Extrakosten (z.B. Traktorbahn fahren oder Ponyreiten für jeweils 2,-€). Es kann übrigens auch eine Tages- oder Jahreskarte erworben werden.

Website: www.karls.de/warnsdorf.html

 

Fazit: Wir waren begeistert! Ich finde "Karls" ein schönes und ausgereiftes Konzept. Es wird überall an Kinder gedacht und mit vielen Kleinigkeiten auf sie Rücksicht genommen oder Kinder besonders einbezogen. (Lustig ist z.B. eine extra kleine Tür bei den Kinder-Toiletten, durch die nur die Kleinen passen.) Dem einen oder anderen mag es etwas überladen wirken, aber mir hat der besondere Charme sehr gefallen. Die Produkte, die ich dort probiert und gekauft habe, waren alle sehr lecker und von hoher Qualität und v.a. waren durchweg alle Mitarbeiter, die ich antroffen habe, super freundlich!

Wir kommen auf alle Fälle wieder!




Eure Meinung

Hast Du Karls Erlebnis-Dorf schon besucht?

Schreib uns, wie es Dir gefallen hat!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0