Leuchtturm Dahmeshöved

23747 Dahme, Leuchtturmstraße


Der Leuchtturm Dahmeshöved ("höved" = Anhöhe) liegt zwischen Fehmarn und Travemünde und wurde bereits 1878/1879 errichtet. Die typischen rot-weißen Streifen wurden zwar 1982 entfernt, jedoch dient sein Orientierungsfeuer bis heute der Schiffahrt in der Mecklenburger Bucht. Er misst 28,8m und um ihn zu erklimmen muss man seine 108 Stufen hinaufsteigen.

 

Zu Zeiten der DDR half er vor der Wende als "Licht der Freiheit" geflüchteten DDR-Bürgern bei ihrem gefährlichen Weg über das Meer. Heute kann man sich ganz romantisch darin sogar das Ja-Wort geben (Standesamt Grömitz).


Obwohl die Nebengebäude des Leuchtturms heutzutage in Privatbesitz sind, kann man von April bis Oktober unter fachlicher Führung den Turm besichtigen und die einmalige Aussicht genießen.

 

Leider waren wir im November dort und konnten ihn nur von außen bestaunen.




Tipp: Folgt man dem Fußweg etwa fünf Gehminuten Richtung Kellenhusen, so kommt man direkt ans Meer und kann dort herrlich auf einem Damm an der Küste entlang spazieren gehen. Dabei kommt man auch an einem Steindenkmal und einer Informationstafel vorbei, die über die Geschichte vom "Licht der Freiheit" informiert.

 

Leuchtturmbesichtigungen

Von April bis Oktober jeweils um

  • 15.00 Uhr
  • 15.30 Uhr
  • 16.00 Uhr
  • 16.30 Uhr

Die Führungen sind auf jeweils 12 Personen begrenzt, da der Turm sehr eng ist.

 

Kosten: Mit Ostseecard Erwachsene € 2,50 (ohne Karte € 3,50).




Eure Meinung

Kennst Du den Leuchtturm Dahmeshöved und warst schon dort?

Schreib uns, wie es Dir gefallen hat!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0